memonic

Warum sind Magnumflaschen teurer?

Save

Warum sind Magnumflaschen teurer?

Wein in Magnumflaschen reift langsamer. (Bild: Imago)
Frage

Nicoals Gürtler aus Zürich fragt: Warum kosten Magnumflaschen mehr als das Vielfache einer normalen Grösse von 0,75 Liter? Und warum sind Weine in Übergrössen länger haltbar? Nicolas Gürtler erhält für diese Frage einen Founders' Estate Cabernet Sauvignon 2009 des kalifornischen Weingutes Beringer. Der Wein zeigt eine reife Frucht, gut integrierte Tannine, eine schöne Harmonie und wurde während acht Monaten in französischen und amerikanischen Barriques gelagert. Das Weingut aus dem Napa Valley (www.beringer.com) stellt diesen Wein im August zur Verfügung.

Antwort

Das ist eine berechtigte Frage, lieber Herr Gürtler. In der Tat kostet eine Magnum nicht das Doppelte einer normalen Flasche. Meistens sind es ein paar Franken mehr. Das hat damit zu tun, dass die Herstellung einer Magnum etwas teurer ist als die standardisierten Flaschen. Es lohnt sich durchaus, sich von einem bevorzugten Wein die eine oder andere Magnum auf die Seite zu legen. Wie Sie richtig schreiben, reift der Wein in Übergrössen langsamer und subtiler. Er hält damit auch einige Jahre länger als ein edler Tropfen in der normalen Flasche. Es hat damit zu tun, dass das Verhältnis zwischen Sauerstoff und Weinvolumen gerade bei der Magnum anscheinend besonders vorteilhaft ist. Aber das gilt auch für andere Grössen wie Doppelmagnum, Jeroboam und Impériale.