memonic

Arbeitsrecht: Lohn & Lohnanspruch

Save
Wann und wie erfolgt die Lohnabrechnung? Welche Sozialversicherungsbeiträge werden abgezogen?

Sofern keine kürzeren Fristen oder andere Termine vereinbart oder üblich sind, erfolgt die Auszahlung des Lohnes per Ende jeden Monats. Der Arbeitgeber ist verpflichtet dem Arbeitnehmer hierüber jeweils eine detaillierte schriftliche Abrechnung auszuhändigen.
Von Gesetz wegen ist der Arbeitgeber zudem verpflichtet, folgende Sozialversicherungsbeiträge direkt von ihrem Bruttolohn abzuziehen:

- 1. Säule - AHV/IV/EO zu 5,05% vom gesamten Lohn
- 2. Säule - Pensionskasse BVG im Obligatorium für Jahreslöhne zwischen CHF 19'890 und 79'560 (Prämien sind unterschiedlich, ca. 7 % des versicherten Lohnes)
- ALV: 1% des AHV-pflichtigen Jahreslohnes bis zum max. AHV-pflichtigen Jahreslohn von CHF 106'800.
- SUVA: Obligatorisch bis zu einem AHV-pflichtigen Jahreslohn von CHF 106'800 (Prämie für Betriebsunfall geht zu Lasten des Arbeitgebers, Nichtbetriebsunfall wird hingegen dem Arbeitnehmer abgezogen, je nach Berufsgattung 1,42 bis 2 Prozent)
Die Krankentaggeldversichung ist gesetzlich hingegen nicht vorgeschrieben. Falls eine solche vereinbart wurde, hat der Arbeitgeber mindestens die Hälfte der entsprechenden Prämie selbst zu bezahlen.